Zwei Fachtage, die Einblick in die Lebenssituation der Jugendlichen in der Westsahara geben

Zwei Fachtage, die Einblick in die Lebenssituation der Jugendlichen in der Westsahara geben

An den zwei Fachtagen am 24. Und 27. November  „Jugend und Umwelt in den Flüchtlingslagern der Polisario“ und „Fluchtursachen bekämpfen“ sollen gemeinsam mit Vertretern des saharauischen Jugendverbandes UJSARIO Perspektiven für junge Menschen in der Westsahara entwickelt werden.

Die Westsahara ist die letzte Kolonie Afrikas und weltweit das größte Territorium, das bis heute auf seine Dekolonisierung wartet. Die ehemals spanische Kolonie wird seit 1975 von Marokko besetzt. Seitdem lebt ein Großteil der Bevölkerung (ca. 170.000 Menschen) in Lagern in der algerischen Wüste, wo sie von internationaler Hilfe abhängig sind.

In den Flüchtlingslagern sind außerschulische Freizeitangebote für Jugendliche sehr begrenzt und Perspektiven kaum vorhanden. Frustration bremst die Entwicklung von Eigeninitiative. Fehlende materielle Grundlagen (wie z.B. PC, Internetverbindung, moderne Lehrmittel) verhindern eine zeitgemäße Ausbildung der Schüler und den Wissens- und Gedankenaustausch mit Gleichaltrigen in anderen Ländern. Sie fühlen sich von der internationalen Gemeinschaft im Stich gelassen.

Das Programm der beiden Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Flyer

 

No Comments

Post a Comment