Transparenz ist uns wichtig

ZEOK e.V. unterstützt die Initiative Transparente Zivilgesellschaft, die sich für mehr Transparenz im gemeinnützigen Sektor einsetzt. Hier sind zehn relevante Informationen über den Verein:

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Das Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur (ZEOK) e.V. wurde 2004 gegründet und hat seinen Sitz in Leipzig. Unsere Anschrift ist Kurt-Eisner-Str. 68 04275 Leipzig.

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Organisationszielen

Das beginnende 21.Jh. sieht Europa zusammenwachsen und die Entfernungen in der Welt schrumpfen. Doch es sieht auch Risse, die sich vertiefen, Brücken, die zerstört werden, Herzen, die das Sehen verlernen. Daher verdient der Dialog zwischen Orient und Okzident als Alternative zu kultureller Überheblichkeit, Krieg und Terrorismus in der gegenwärtigen Zeit unsere ganz besondere Aufmerksamkeit.

Viele Menschen haben es sich zum Anliegen gemacht, dem Zusammenwachsen Europas die Vision einer erneuten Annäherung von Orient und Okzident an die Seite zu stellen, eine Annäherung, die getragen wird von gegenseitiger Achtung und der Überzeugung, dass nur dem friedlichen Miteinander, dem Dialog der Kulturen die Zukunft gehört.

Die vollständige Satzung gibt es hier.

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Das ZEOK e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Hier ist unsere aktuell gültiger Freistellungsbescheid.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Die Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

Die Mitgliederversammlung findet mindestens einmal jährlich statt und ist das höchste beschlussfassende Gremium des Vereins. Sie wählt und entlastet den Vorstand, nimmt den Jahresbericht des Vorstands entgegen und entscheidet über Satzungsänderungen.
Der Vorstand ist das höchste Organ des Vereins. Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung für die Dauer von drei Jahren gewählt, sind ehrenamtlich tätig und erhalten keine Vergütungen oder Aufwandsentschädigungen.

Die aktuellen Vorstandsmitglieder sind Rudaba Badakhshi (Vorstandsvorsitzende), Dr. Wolf-Dieter Seiwert (Schatzmeister), Judith Jonas-Kamil (Schriftführerin), Christian Lehmann und Michael Touma.

5. Tätigkeitsbericht

Hier finden Sie die Tätigkeitsberichte der vergangenen Jahre:

6. Personalstruktur

ZEOK e.V. beschäftigt derzeit im Bildungsbereich vier angestellte Mitarbeiter*innen in Teilzeit. Dies sind Elke Seiler, Jule Wagner, Katrin Pausch und Beata Krasowski. Darüber hinaus sind eine Vielzahl an Honorarkräften und Ehrenamtlichen für den Verein tätig.

Eine Übersicht über die aktiven Mitglieder finden Sie hier. Gern geben wir auf Anfrage genauere Auskünfte.

7. und 8. Angaben zur Mittelherkunft und Mittelverwendung

Die Arbeit des ZEOK e.V. wird im wesentlichen über Projektförderung finanziert. Zu den wichtigsten Fördergebern der vergangenen Jahre zählen das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Landesprogramme Weltoffenes Sachsen und Integrative Maßnahmen, die Dr. Buhmann Stiftung für interreligiöse Verständigung, die Stiftung Nord-Süd-Brücken sowie das Kulturamt, das Jugendamt und das Referat für Integration und Migration der Stadt Leipzig.

Eine genaue Übersicht über die Einnahmen sowie die Verwendung der Mittel geben unsere Finanzberichte:

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Das ZEOK e.V. ist Mitglied im Paritätischen Sachsen, im Netzwerk gegen Rassismus und im Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen e.V.

10. Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Budgets ausmachen

Die Arbeit des ZEOK e.V. der vergangenen Jahre ist finanziert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Landesprogramme Weltoffenes Sachsen und Integrative Maßnahmen, die Dr. Buhmann Stiftung für interreligiöse Verständigung, die Stiftung Nord-Süd-Brücken sowie das Kulturamt, das Jugendamt und das Referat für Integration und Migration der Stadt Leipzig (siehe Punkt 7).

ZEOK e.V. hat 2016 bis 2018 keine Zuwendungen juristischer Personen von mehr als 10% der Jahreseinnahmen erhalten.