Diskriminierung von Muslimen nimmt deutlich zu

Fallzahlen des „Netzwerkes gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit Inssan e.V.
Am Dienstag, den 28. April 2020 informierte das „Netzwerk gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit“ von Inssan e.V. in einer E-Pressekonferenz über die Berliner Fallzahlen zu Antimuslimischem Rassismus aus den Jahren 2016 bis 2019.
Das Netzwerk stellt nicht nur einen besorgniserregenden Anstieg der Fallzahlen von antimuslimischer Diskriminierung fest, sondern auch, dass die Übergriffe, die als Beleidigungen, Anfeindungen, Benachteiligungen bis tätliche Angriffe auf Muslim*innen und Menschen, die als solche angesehen werden, ausgeübt werden, in ihrer Intensität deutlich ungehemmter sind.