3. und 4.12. Online: Innensichten aus Afghanistan – Gegenwart und Zukunft im Spiegel der Vergangenheit

Wieder haben die Taliban Großstädte und schließlich die Hauptstadt Kabul in einem enormen Tempo erobert. Im Westen fehlt es an einem klaren Verständnis des politischen und kulturellen Status quo in Afghanistan. Es fehlt auch an einer schlüssigen Analyse der aktuellen Situation. Die Ursachen dafür sind komplex. Ein wichtiger und entscheidender Faktor für das mangelnde Verständnis sind die Sichtweisen der westlichen »Afghanistan- Expert:innen« sowie die Art und Weise, wie Informationen im Westen ankommen.

Wir werden in dieser Veranstaltung zusammenkommen und gemeinsam versuchen, Afghanistan im Sinne einer Analyse des komplexen Systems zu verstehen. Wir werden die relevanten Themen und Auswirkungen der aktuellen Situation in der Politik und in verwandten Bereichen der Gesellschaft aus einer intrinsischen Perspektive betrachten. Darüber hinaus werden wir mögliche Transformationen und Dynamiken in der nahen Zukunft im Land und in der Region diskutieren.

Wir haben in diesem Event ein Programm mit Menschen zusammengestellt, die in den letzten zehn Jahren in der Wissenschaft, der bildenden Kunst, im Journalismus, in der Literatur und in zivilgesellschaftlichen Aktivitäten aktiv waren und zurzeit innerhalb und außerhalb Afghanistans leben.

Um Wege zu neuen Verständnissen von Afghanistan zu finden, werden wir zusammenkommen und miteinander reden. Ziel ist es, einen Kommunikationskanal zu öffnen, in dem die Innensichten aus Afghanistan sichtbar und hörbar werden – um einen Diskurs zu beginnen.

03. Dezember ab 17 Uhr und 04. Dezember ab 11 Uhr
Programm: https://www.facebook.com/107359861771173/posts/115519860955173/
Themen: Generationen, Moderne Kunst, Musik, Soziale Netzwerke, Diaspora, Akademia
Live-Stream:  https://www.facebook.com/107359861771173/posts/115521337621692/

Die Onlineveranstaltung findet im Live-Stream auf Facebook und YouTube statt. Organisiert wird sie durch Leipziger Afghanisches Forum e.V. (LAF) und »Afghanistan Forum in Germany« (AFG- Forum), in Kooperation mit dem ZEOK e.V., dem Zentrum für Entwicklungskommunikation – Communication for Social Change (EC4SC) der Universität Leipzig, , dem Verband Afghanischer Organisationen in Deutschland (VAFO e.V.) und dem Hamdeli Netzwerk.



Kontakt
close slider

Logo Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur e.V.

ZEOK e.V.
Kurt-Eisner-Str. 68 HH
04275 Leipzig
Telefon 0341 – 30394729
E-mail: info@zeok.de

 

Folge uns auf facebook